Скрыть объявление
Гость, а вы уже пробовали что-то продавать или покупать на нашем аукционе?

JG51 "Мёльдерс" (Jagdgeschwader 51 "Molders")

Тема в разделе "Эскадры", создана пользователем Evgeny Velichko, 25 апр 2010.

  1. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) 6./JG51 der Wart Schiffhauer der Staffel in Zakopane im Winter, das Jahr weiß ich nicht.
    2) 6./JG51 Warte der Staffel wahrscheinlich 1939/40.
    3) Me109E der 6./JG51 davor Warte mit Scherenfernrohr im Winter 1939/40 in Eutingen oder Friedrichshafen.
    4) 2./JG51 Oblt. Edwin Thiel RK in Rußland 1942/43. Insgesamt 76 Luftsiege RK am 16.4.1943. Seit Mai 1944 bei der Stabsstaffel JG51 , er erhielt am 14.7.1944 bei einem Tiefangriff auf russische Kolonnen einen Flakvolltreffer in die rechte Fläche un stürztr aus 200 Meter Höhe östlich Wolkowysk/Rußland mit Aufschlagbrand tödlich ab.
    5) 2./JG51 Erfolgreiche Flugzeugführer und Warte der Staffel im Sommer 1942. 2 v.r. mit Abschußstock!
    6)-8) 2./JG51 Erfolgreiche Flugzeugführer und Warte der Staffel im Winter 1942/43
    9) Me109F/G der 2./JG51 Warte Schneeschippen in Orel-West im Frühjahr 1943
    10) 2./JG51 Beisetzung eines Flugzeugführer vermutlich im Sommer 1942
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
  2. Интересные лоты

    Интересные лоты

    1. В отличном состоянии[ATTACH]
      300 грн.
    2. алюминий укрпочта + 30 грн
      60 грн.
    3. все на фото
      150 грн.
    4. 200 грн.
    5. Копана з зацепом. Без клейм.
      701 грн.
    6. По фото. Не копан. Метал крепкий.
      250 грн.
    7. не разбирался, метал бодрый, отсутствует деревянная накладка после окончания торгов сделаю деактив с...
      3200 грн.
    8. все на фото все мои настольные медали на продаже https://reibert.info/auction-history/auctions?type=...
      450 грн.
    9. 130 грн.
    10. (в наличии 50 шт.)
      Защитные маски многоразовые ММ14 Укрпиксель ЗСУ тканевые антивирусные для лица. Власне виробництв...
      49 грн.
  3. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) 2./JG51 Erfolgreiche Flugzeugführer der Staffel im Winter 1942/43 Vor dem Hinweisschild nach Nowgorod.
    2) 2./JG51 Erfolgreiche Flugzeugführer der Staffel im Winter 1942/43 Anscheinend die gesammte 2 Staffel.
    3), 4) 2./JG51 Erfolgreiche Flugzeugführer der Staffel im Winter 1942/43.
    5) 2./JG51 Erfolgreiche Flugzeugführer der Staffel im Winter 1942/43 auf einem zerstörten russischen Panzer.
    6) 2./JG51 links Lt. Erwin Fleig RK der Staffelkapitän im Frühjahr 1942 in Rußland. RK am 12.8.1941 insgesamt 66 Luftsiege, am 29.5.1942 mußte Fleig nach Abschuß einer Mig 3 mit dem Schirm abspringen und geriet in russische Gefangenschaft Krieg überlebt.
    7) I./JG51 Hptm. Heinricht Krafft RK im Lazarett 1942. RK am 18.3.1943 insgesamt 78 Luftsiege. Am 14.12.1942 wurde er südlich Belyi von russischer Flak abgeschossen. Er wurde später mit eingeschlagenem Schädel gefunden.
    8) Me109F der 2./JG51 mit Bombentreffer in Rußland 1942
    9) Me109F der I./JG51 in Rußland 1942.
    10) 2./JG51 Erfolgreiche Flugzeugführer der Staffel im Winter 1942/43.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
  4. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) 2./JG51 vorne links sitzend Oblt. Edwin Thiel RK in Rußland 1942/43. Insgesamt 76 Luftsiege RK am 16.4.1943. Seit Mai 1944 bei der Stabsstaffel JG51 , er erhielt am 14.7.1944 bei einem Tiefangriff auf russische Kolonnen einen Flakvolltreffer in die rechte Fläche un stürztr aus 200 Meter Höhe östlich Wolkowysk/Rußland mit Aufschlagbrand tödlich ab und stehend 2 v.r. Lt. Joachim Brendel RK + EL Rußland 1942. RK am 22.11.1943 und EL am 14.1.1945. Insgesamt 189 Luftsiege Zu letzt Gruppenkommandeur der III./JG51 Krieg überlebt Im hintergrund eine Me109 der Staffel und auf dem Beiwagen des Motorad das Wappen der I./JG51.
    2) Me109F 2./JG51 Lt. Joachim Brendel RK + EL Rußland 1942. RK am 22.11.1943 und EL am 14.1.1945. Insgesamt 189 Luftsiege Zu letzt Gruppenkommandeur der III./JG 51 Krieg überlebt.
    3), 4) Stab I./JG51 Adolf G nsgesamt 103 Luftsiege Krieg überlebt, besucht die I./JG51 im Wiunter 1941/42. Rechts der Gruppenkommandeur hptm. Wilhelm "Wiilli" Hachfeld. 11 Luftsiege aber absoluter Spezialist für Jaboeinsätze, RK am 29.10.1942 als Kommandeur der III./ZG2. Am 2.12.1942 beim Start in Bizerta mit seiner FW 1902 mit einer landenden aschine zusammen gestiossen und Überschlagen dabei ist die untergehängte Bombe explodiert.
    5) Stab III./JG51 links der Gruppenkommandeur Hptm. Richard Leppla RK am 27.7.1941 insgesamt 68 Luftsiege mehrere sehr schwere Verwundungen. Am 7.8.1942 stieß er berim Start in Juchnow mit einer Ju52 zusammen und wurde schwer verletzt. Danach nicht mehr Frontflugtauglich und wurde Kommandeur der JFS5 bzw. JG105. Die letztem Kriegstage noch Kommodore des JG6.
    6), 7) 2./JG51 Erfolgreicher Flugzeugführer am Kanal 1940.
    8)-10) Me109E der I./JG51 Pihen/St. Inglevert Oktober 1940.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
    wilhelm strasse нравится это.
  5. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1)-3) Stab I./JG51 Adolf G (2 v.l.) nsgesamt 103 Luftsiege Krieg überlebt, besucht die I./JG51 im Wiinter 1941/42 vermutlich in Stolzy. 3 v.l. der Gruppenkommandeur hptm. Wilhelm "Wiilli" Hachfeld. 11 Luftsiege aber absoluter Spezialist für Jaboeinsätze, RK am 29.10.1942 als Kommandeur der III./ZG2. Am 2.12.1942 beim Start in Bizerta mit seiner FW1902 mit einer landenden Maschine zusammen gestiossen und Überschlagen dabei ist die untergehängte Bombe explodiert, 4 v.l. Hptm. Heinricht Krafft RK i Staffelkapitän 3./JG51 später auch kdr. der I./JG51, RK am 18.3.1943 insgesamt 78 Luftsiege. Am 14.12.1942 wurde er südlich Belyi von russischer Flak abgeschossen. Er wurde später mit eingeschlagenem Schädel gefunden.
    4) Stab JG51 der 4 v.l. ist der Kommodore Oberstleutnant Werner M RK - Br. vermutlich im Sommer 1941 in Brijansk.
    5) 2./JG51 Flugplatz am Kanal 1940 eine weiße Seenot He59 im Überflug.
    6) 2./JG 1 Flugplatz am Kanal 1940 Wart am Liegeplatz.
    7) 2./JG51 Flugplatz Wjasma im Winter 1942/43
    8) 2./JG51 Grabkreuze vermutlich Rußland 1941-43. Ausheben des Grabes.
    9) 6./JG51 Warte der Staffelim Frankreichfeldzug im Mai/Juni 1940. Möglichweise in Dinant, Vitry-en-Artois, Abbeville, Buc oder schon Desvres.
    10) 15.(span.)/JG51 der General der Jagdflieger Adolf G. besucht die Spanische Staffel des JG51 und spricht mit dem Staffelkapitän Commandante Julio Salvador Diaz-Benjumea der die Staffel vom 1.6.1942-1.12.1942 befehligte hier in Orel-Nord.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
    wilhelm strasse нравится это.
  6. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) Stab I./JG51 der Gruppenkommandeur Major Erich Leie berichtet von einem Abschuß in Rußland 1943. RK am 1.8.1941 insgesamt 121 Luftsiege. Am 7.3.1945 stieß er südlicgh Schwarzwasser im Hultschiner Ländchen infolge Fahrtüberschuß mit einer vin ihm abgeschossenen Jak-9 zusammen und fand beim Fallschirmabsprung aus 60 Meter höhe den Tod, da der Schirm nicht mehr aufging.
    2), 3) I./JG51 Abschußtaffel mit Wappen der I./JG51 von Mai - August 1940.
    4), 5) I./JG 51 von links der Gruppenkommandeur der I./JG51 Hptm. Heinrich Krafft RK am 18.3.1942 insgesamt 78 Luftsiege. Am 14.12.1942 wurde er südlich Belyi von russischer Flak abgeschossen. Er wurde später mit eingeschlagenem Schädel gefunden, der Staffelkapitän der 12./JG51 Oblt. Heinz Bär RK am 2.7.1941, EL am 14.8.1941, Schwerter am 16.2.1942 insgesamt 221 Luftsiege davon 21 viermots und Mosquito mit der Me262 16 Luftsiege!!!, Lt. Erwin Fleig RK! der Staffelkapitän der 2./JG51 RK am 12.8.1941 insgesamt 66 Luftsiege, am 29.5.1942 mußte Fleig nach Abschuß einer Mig 3 mit dem Schirm abspringen und geriet in russische Gefangenschaft Krieg überlebt und von der 1./JG 51 Ofw. Heinrich Höfemeier RK am 5.4.1942 insgesamt 96 Luftsiege am 7.8.1943 bei Karatschew durch russische Flak tödlich abgeschossen.
    6) I./JG 51 im Winter 1940/41 im Ski-Urlaub am Arlberg. Als 5 v.l. der Geschwaderkommodore Oberstlt. Werner M. RK - Brillianten und rechts neben ihm der Staffelkapitän der 2./JG51 Oblt. Heinricht Krafft RK am 18.3.1943 insgesamt 78 Luftsiege. Am 14.12.1942 wurde er südlich Belyi von russischer Flak abgeschossen. Er wurde später mit eingeschlagenem Schädel gefunden.
    7) 2./JG51 Oblt. Edwin Thiel RK in Rußland 1942/43 nach einem Luftsieg. Insgesamt 76 Luftsiege RK am 16.4.1943. Seit Mai 1944 bei der Stabsstaffel JG51 , er erhielt am 14.7.1944 bei einem Tiefangriff auf russische Kolonnen einen Flakvolltreffer in die rechte Fläche un stürzt aus 200 Meter Höhe östlich Wolkowysk/Rußland mit Aufschlagbrand tödlich ab.
    8), 9)Stab I./JG51 Pihen/St. Inglevert das Quartier des Gruppenstab.
    10) Stab JG51 von. links der Kommodore Oberstleutnant Werner M, Panzergeneral Guderian und der Gruppenkommandeur der I./JG51 Hptm. Wilhelm "Wiilli" Hachfeld. 11 Luftsiege aber absoluter Spezialist für Jaboeinsätze, RK am 29.10.1942 als Kommandeur der III./ZG2. Am 2.12.1942 beim Start in Bizerta mit seiner FW1902 mit einer landenden Maschine zusammen gestiossen und Überschlagen dabei ist die untergehängte Bombe explodiert im Sommer/Hrtbst 1941 in Rußland.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
    wilhelm strasse и unixaix нравится это.
  7. Almer

    Almer Gefreiter

    Сообщения:
    55
    Адрес:
    Беларусь
    В смысле три разных Ме-109, которые соответсвенно в разных местах получили похожие поломки. Одно из них возможно Пружаны, второй точно Новгород Северский. третий пока неизвестно где. Но это 100% разные машины с одинаковым бортовым номером "5"
     
  8. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) 2./JG51 Lt. Erwin Fleig RK der Staffelkapitän im Sommer 1941 in Rußland. RK am 12.8.1941 insgesamt 66 Luftsiege, am 29.5.1942 mußte Fleig nach Abschuß einer Mig 3 mit dem Schirm abspringen und geriet in russische Gefangenschaft Krieg überlebt. Das RK ist deutlich sichtbar.
    2)-5) Me109E der 6./JG51 und zwei Warte im Winter 1939/40 in Eutingen oder Friedrichshafen.
    6) Me109E Bruch der 6./JG51 und Flugzeugführer und Warte im Winter 1939/40 in Eutingen.
    7) Me109E der 6./JG51 in Eutingen im Winter 1939/40 beim abbremsen.
    8) Me109E der 6./JG51 fabrikneu noch ohne Maschinenzahl in Eutingen im Winter 1939/40 beim Start.
    9) Me109E der 6./JG 51 davor Warte und Flugzeugführer in Eutingen im Herbst 1939.
    10) Me109E wahrscheinlich die gelbe 1 der 6./JG51 geflogen vom Staffelkapitän Oblt.Josef Priller RK Ritterkreuz am 19.10.1940, EL am 20.7.1941 und Schwerter am 2.7.1944 insgesamt 101 Luftsiege im Westen davon 11 Viermots lange Geschwaderkommodore des JG26 und zum Kriegsende Inspekteur der Jagdflieger West. Priller deutet auf einen Treffer in vorderen Verkleidung hin, das Ergebnis eines Einsatzes hier in Frankreich 1940.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
  9. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) Me109E der 6./JG51 und Warte in Böblingen im Frühjahr 1940.
    2)-3) Me109E "gelbe 6" mit Staffelwappen Bruch der 6./JG 51 im Winter 1939/40 in Eutingen.
    4) Me109F der I./JG51 im März 1942 in Stolzy Rußland 1942 Bergung einer auf dem Bauch gelandeten Maschine der Gruppe wahrscheinlich 1./JG51.
    5) Stab III./JG51 links der Gruppenkommandeur Hptm. Richard Leppla RK am 27.7.1941 insgesamt 68 Luftsiege mehrere sehr schwere Verwundungen. Am 7.8.1942 stieß er berim Start in Juchnow mit einer Ju52 zusammen und wurde schwer verletzt. Danach nicht mehr Frontflugtauglich und wurde Kommandeur der JFS5 bzw. JG105. Die letztem Kriegstage noch Kommodore des JG6.
    6)-9) Me109E der 6./JG51 Anfang 1940 in der Zeppelinhalle in Friedrichshafen.
    10) Me109E der 6./JG51 mit dem Geschwaderwappen vermutlich im Sommer 1940 am Kanal.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
  10. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1)-2) Me109E der 6./JG51 Motorwechsel vermutlich im Sommer 1940 am Kanal.
    3) Me109E der 6./JG51 nach der Rückkehr von einem Einsatz im Westfeldzug im Mai/Juni 1940 mit einem flaktreffer in der Kabinenoberseite.
    4) Me109E der 6./JG 51 und Wart in Böblingen im Frühjahr 1940. Die Maschine ist mit dem Staffelwappen der Herz As Karte der 6./JG51 versehen.
    5)-6) Me109E der 6./JG51 und Warte in Böblingen im Frühjahr 1940.
    7) Me109E der 6./JG51 am Start in Böblingen im Frühjahr 1940.
    8) Me109E der 6./JG51 mit dem Gruppenwappen der II./JG51 am Rumpf und Warte in Böblingen im Frühjahr 1940.
    9) Me109F "gelbe 8" der 6./JG51 beim Motorwechsel in Rußland im Sommer 1941. Zu beachten ist das Gruppenwappen der II./JG51 auf dem Kran und dem LKW vorne rechts.
    10) Flugzeugführer der IV./JG51 Der Gruppenkommandeur Hptm. Hans Knauth, 26 Luftsiege DK in Gold Krieg überlebt, übergab am 1.3.1943 die Gruppe an seinen Nachfolger Major Rudolf Resch der aber bereits am 11.7.1943 gefallen ist. Knauth selbst wurde zum Kommandeur des JG103 ernannt. Anläßlich dieser Angelegenheit trafen sich etliche Flugzeugführer der Gruppe zu einem Stelldichein. Von links unbekannt, unbekannt. Lt. Günther Josten RK am 5.2.1944 und EL am 28.3.1945 insgesamt 178 Luftsiegew Krieg überlebt, unbekannt, unbekannt, Lt. Kurt Dombacher RK am 7.4.1945 insgesammt 68 Luftsiege Krieg überlebt, unbekannt, Hptm Hans Knauth, Oblt. Adolf Borchers RK am 22.11.1943 insgesamt 132 Luftsiege Krieg überlebt, Major Rudolf Resch RK am 6.9.1942 deutlich zu sehen ingesammt 94 Luftsiege am 11.7.1943 nördlich Judinka bei Orel im Luftkampf tödlich abgeschossen, unbekannt, Oblt. Wilhelm Moritz RK am 18.7.1944 insgesammt 44 Luftsiege davon 12 viermots bekannt als Kommandeur der IV.(Sturm)/JG3 in der Reichsverteidigung Krieg überlebt, unbekannt und zum Schlouß Lt. Horst-Günther v. Fassong RK am 27.7.1944 insgesamt ca. 75 Luftsiege am 1.1.1945 im Raum nordwestlich Maastricht vermißt zuletzt wurde er im Luftkampf mit 2 P-47 bei Asch gesehen.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
    wilhelm strasse нравится это.
  11. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    JG51, Bob, Me109G-6, Russland 1944
     

    Изображения:

    JG 51.JPG
    wilhelm strasse нравится это.
  12. unixaix

    unixaix Oberleutnant

    Сообщения:
    9.422
    Адрес:
    Баварщина
    FW 190 A-4 аэродром Двоевка под Вязьмой
     

    Изображения:

    JG 51_Dvoevka.jpg
  13. unixaix

    unixaix Oberleutnant

    Сообщения:
    9.422
    Адрес:
    Баварщина
    как то упустили самого молодого обладателя Дубовых Листьев за всю войну Leutnant Hans Strelow- 1922-1942 покончившего жизнь самоубийством, предпочтя сдаче в плен. 68 побед
    http://www.luftwaffe.cz/strelow.html
    цветное фото, сделанное по случаю награждения Дубовыми Листьями
     

    Изображения:

    Leutnant Hans Strelow.jpg
  14. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1)-2) Me109F "<o" Stab I./JG51
    3) Me109F gelbe "4" der 12./JG51 mit Ofw Heinrich "Tarzan" Hoffmann RK am 12.8.1941, EL am 19.10.1941 posthum. Insgesamt 63 Luftsiege am Abend des 3.10.1941 kehrte er nach einem Feindflug in der Abendämmerung und Luftkampf mit IL-2 nicht zurück und gilt seitdem als Vermißt. Nach einem Luftsieg begann seine Karriere im Juni 1941 in Rußland als Rottenflieger von Heinz Bär. Me109 mit Wappen der IV./JG51.
    4)-6) Me109F-2 Winkel Dreieck vom Stab I./JG51 es handelt sich um die Maschine des Gruppenkommandeur Hptm. Wilhelm "Wiilli" Hachfeld, RK am 20.9.1942, 11 Luftsiege aber absoluter Spezialist für Jaboeinsätze, RK am 29.10.1942 als Kommandeur der III./ZG2. Am 2.12.1942 beim Start in Bizerta mit seiner FW190 mit einer landenden Maschine zusammen gestiossen und Überschlagen dabei ist die untergehängte Bombe explodiert. Stara-Russa.
    7) Me110 der ehemalige Kommodore des JG51 Oberstleutnant Werner M RK - Br. besucht im Herbst 1941 als Inspekteur der Jagdflieger die I./JG51 im Herbst 1941 in Rußland.
    8)-10) Me109E "PH + KF" bei der A/B 10 Warnemünde 1940 beim Start.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
  15. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) Me109E der I./JG51 auf dem Flugplatz in Speyer im Herbst 1939.
    2) Fw190A 2./JG 51 der Staffelhund im Frühjahr 1943.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
  16. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) Geschwaderstab JG51 in der Me109G der Fj.Ofw. Erich Schmidt April 1944. Schmitt Jahrgang 1907 flog im Geschwaderstab und ist am 26.4.1944 bei einem Flugunfall südlich Kurow tödlich verunglückt. Schmitt flog zuvor im Gruppenstab III./JG51 und wurde von vom Gruppenkommandeur Fritz Losigkeit mit in den Geschwaderstab übernommem am 1.4.1944.
    2) III./JG51 in Orel Nord-Nord im Sommer 1943 von links Dr. Wiesner, ein Hptm. Name ? Chef der Stabskompanie, Lt. Maximilian Mayerl Staffelkapitän 9./JG51 RK am 22.11.1943 insgesamt 78 Luftsiege durch einen 7 Monatigen Lazarettaufenthalt nicht mehr Frontflugtauglich und und Oblt. Fritz Standel DK i.Gold insgesamt 49 Luftsiege Krieg überlebt.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    wilhelm strasse и Set Izengrimm нравится это.
  17. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) 6./JG51 von links Lt. Kurt Hammer 1944 im Mittelmeerraum. Hammer konnte bis zu seinem Tode am 6.11.1944 beim Luftkampf im Raum Plattensee, mindestens 10 Luftsiege erzielen, unbekannt, Oblt.Otto schultz Staffelkapitän 6./JG51 RK am 14.3.1943 insgesamt 73 Luftsiege zu letzt Kommandeur der II./JG51 in Ungarn. Insgesamt 7 mal selbst abgeschossen, Krieg überlebt. Die anderen Namen sind nicht bekannt.
    2) 6./JG51 der spätere Lt. Kurt Hammer als Flugschüler in Kombination. Hammer konnte bis zu seinem Tode am 6.11.1944 beim Luftkampf im Raum Plattensee, mindestens 10 Luftsiege erzielen.
    3) 6./JG51 Porträt von Lt. Kurt Hammer vermutlich 1943/44 im Mittelmeerraum.
    4) Me109G der 6./JG 51 davor mit Hund Lt. Kurt Hammer vermutlich 1943/44 im Mittelmeerraum.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    wilhelm strasse нравится это.
  18. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) Me109F der 2./JG51 wahrscheinlich geflogen von dem RK-Träger Josef Jennewein in Rußland 1942. Das ist aber nicht sicher.
    2) Me109F der I./JG51 vermutlich Anfang 1942 bei Auffrischung miot werksneuen Maschinen. Fahrwerkstest.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
  19. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) links der Kommodore Oberstleutnant Adolf G im Spätherbst 1940 oder Frühjahr 1941 in Frankreich. Wahrscheinlich Februar 1941. Und links von der 7./JG51 Lt. Herbert Wehnelt. Wehnelt wurde am 15.7.1941 Kapitän der 7. Stasffel bis zu seiner Verwundung am 27.10.1941 er erzielte insgesamt 36 Luftsiege und wurde mit dem DK in Gold ausgezeichnet.
    2)-3) Adolf G im Spätherbst 1940 oder Frühjahr 1941 in Frankreich.
    4) von links der Kommodore Oberstleutnant Adolf G und ihm Gegenüber im Gespräch Stab JG51 der Kommodore Oberstleutnant Werner M. Ganz links der Kommandeur der I./JG26 Hptm Rolf Pingel RK am 14.9.1940 insgesamt 28 Luftsiege davon 6 in Spanien am 10.7.1941 nach Kühler Treffer in Dover notgelanden Gefangenschaft. im Spätherbst 1940 oder Frühjahr 1941 in Frankreich.
    5) Stab JG51 als 3 v.l. der Kommodore Oberstleutnant Werner M im Spätherbst 1940 oder Frühjahr 1941 in Frankreich. Wahrscheinlich im Februar 1941.
    6)-7) Stab JG51 der Kommodore des JG51 Oberst Johannes Trautloft RK am 27.7.1941 insgesamt 58 Luftsiege Krieg überlebt. Hier bei einer Treibjagd vermutlich im Februar 1941.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    wilhelm strasse нравится это.
  20. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) Stab JG51 der Kommodore des JG51 Werner M. RK - Brill, der Kommodore des JG54 Oberst Johannes Trautloft (rechts daneben) RK am 27.7.1941 insgesamt 58 Luftsiege Krieg überlebt, III./JG51 hinten 5 v. links der Gruppenkommandeur Hptm. Richard Leppla RK am 27.7.1941 insgesamt 68 Luftsiege mehrere sehr schwere Verwundungen. Hier bei einer Treibjagd vermutlich im Februar 1941.
    2) von rechts der Kommodore Oberstleutnant Adolf G und ihm Gegenüber im Gespräch Stab JG51 der Kommodore Oberstleutnant Werner M. Ganz links III./JG51 der Gruppenkommandeur Hptm. Richard Leppla RK am 27.7.1941 insgesamt 68 Luftsiege mehrere sehr schwere Verwundungen, im Spätherbst 1940 oder Frühjahr 1941 in Frankreich. Wahrscheinlich im Februar 1941.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    wilhelm strasse нравится это.
  21. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    JG51, Frankreich 1940
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
  22. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1)-3) JG51, Frankreich 1940
    4)-10) Hpt.Tietzen, Mardyck, Belgien 1940
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    6.JPG
    7.JPG
    8.JPG
    9.JPG
    10.JPG
    Последнее редактирование: 9 июл 2014
  23. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1)-2) Hpt.Tietzen, Mardyck, Belgien 1940
    3) JG51 Messerschmitt Me 109 mit Gruppen-Wappen u. Pilot, Frankreich 1940
    4) Fachgespräch Mardyck Belgien 1940
    5) Kampfpause Mardyck Belgien 1940
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    5.JPG
    wilhelm strasse нравится это.
  24. legko

    legko Hauptmann

    Сообщения:
    7.752
    Адрес:
    Lietuva
    1) Me109E weiße 3 der 1./JG51 von Fw. Schmid nach Luftkampf über dem Kanal Rückkehr mit Beschußschäden im Sommer 1940.
    2) Me109E der II./JG51 das Gruppenwappen am Rumpf der Me109E am Kanal 1940.
    3)-4) Me109E der 5./JG51 in Sitzbereitschaft am Kanal 1940. Mit Schwimmweste.
     

    Изображения:

    1.JPG
    2.JPG
    3.JPG
    4.JPG
    Последнее редактирование: 26 июл 2014
  25. unixaix

    unixaix Oberleutnant

    Сообщения:
    9.422
    Адрес:
    Баварщина
  26. lentomestari

    lentomestari Schütze

    Сообщения:
    18
    Так кто же все-таки сбил Беренброка? Очень часто натыкаюсь на инфу, что якобы это был Петр Козаченко из 249 ИАП, но сдается мне это миф, т.к. этот полк был в составе 4 ВА.
    Недавно нашел вот это http://www.proza.ru/2014/07/26/397
    Получается что будущий ГСС Алексеев Н.М. из 271 ИАП постарался? Можно ли верить этой информации?
     

Поделиться этой страницей